Julia Tucholke-Vita
Glasart Fusingkunst
Einzelfliesen/bilder
Fliesenbilder
Collagen / Masken
Seidenmalerei
Öl-und Acrylbilder
Computermalerei
Filz Kunst
Barbara Tucholke
Kontakt-Formular
Aktuelle Angebote
Impressum
Links

 abstrakte Kunst, Postkarten, Ölmalerei, Ölbilder, Seidenmalerei, Acrylmalerei, Kunst am Bau, Fliesenbilder, handbemalte Fliesen, Mosaikfliesen , Katzen, Bilder
Herzlich Willkommen

Atelier Art Design - Julia Tucholke - Kunst - Bilder - Fliesenbilder

Elisenau bei Berlin

 

 

 Bilder oben: dies ist mein Wohnhaus von 1930, ausgebaut von uns 2002

 "Nicht was wir sehen, wohl aber wie wir sehen, bestimmt den Wert des Gesehenen." (Blaise Pascal)

 

 

geb. 28.04.1962 in  Berlin-Mitte
Eltern:
Barbara Tucholke, Malerin/Grafikerin
Dieter Tucholke, Maler/Grafiker

1968 – 1975  Polytechnische Oberschule
1975 - 1978 Kinder- und Jugendsportschule Berlin-Grünau, Kanu-Rennsport
1978 – 1981   Med. Fachschule, Stomatologische Assistenz
1981   Geburt des Sohnes Timm Tucholke
1982 – 1984   Abitur Abendschule
1985   Praktikum im Modeinstitut der DDR-Berlin
1986 – 1991   Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
1989   Heirat mit Burkhardt Tucholke
1991   Diplom bei J. Gotenbach (Maler) und Prof. Max Görner (Maler)
1991  bis  heute, freiberuflich tätig, Verband Bildender Künstler (BBK) 
 

Ausstellungen

1991 – 1995   Beteiligung an der FBK (freie Berliner Kunstausstellung)
1991   Mühlheim an der Ruhr
1992   Kurt-Lade-Club Berlin
1993   Kulturhaus Berlin-Weißensee
1994   Club Spittelkollonaden Berlin-Mitte
1995   Haus am Köllnischen Park, Berlin-Mitte
1996   Cafe Kaktus Berlin-Weißensee
1998   Auftragsarbeiten zur Raumgestaltung und Ausstellung
für Spreequell
2002   Kulturhaus Nauen
2003   Kulturhaus Nauen

2006 u. 2008   Club Spittelkollonaden Berlin

Die Größe meiner Arbeit sehe ich in den winzigen Details, die zusammen erst ein Ganzes bewirken.

Seit 2002 lebe ich mit Mann, Hunden und Katzen in Elisenau bei Bernau nördlich von Berlin in einem ruhigem Straßendörfchen.

Das Häuschen haben wir als verfallenes Objekt erworben. Es wurde 1930 erbaut. Mit unseren bescheidenen Mitteln, haben wir dem alten Haus zu neuem Glanze verholfen. Nach meinen Vorstellungen sind die Fassaden unterschiedlich mit kleineren Kunstwerken versehen, alles Eigenleistung mit Ehemann. Auch der Garten soll einmal mit kleineren Objekten gestaltet werden.

Durch mein Schaffen zieht sich immer wieder das Thema Masken und Gesichter. Auch inspirieren mich meine Tiere (Hunde, Katzen).

Strukturen, ob natürlich oder geschaffene, finden immer wieder Platz in meinen Werken. Sollten Sie Katzenfan sein, werden Sie auf Ihre Kosten kommen.

Ich sammle sehr gerne Steine und Perlen und baue sie auch immer wieder in verschiedene Arbeiten mit ein.

 

 

 

 

 

 

Meine Arbeiten enstehen zum großen Teil intuitiv. Ich plane und kalkuliere sehr wenig, um dem Zufall und der momentanen Stimmung viel Raum zu geben. Viele Arbeiten entstehen so also spontan aus dem Bauch heraus. Sie drücken meine Gefühle und Stimmungen aus.
Trotzdem unterliegen meine Werke immer ästhetischen Entscheidungen, das war Grundprinzip an der Kunsthochschule in Berlin-Weißenssee. Dazu gehörte natürlich auch ein langes Grundlagenstudium. Ich gehöre noch zu der Generation, die vor der Wende 1989 an der Kunsthochschule studiert hat und ein bischen kann ich darauf auch stolz sein.

Seit 2008 habe ich auch die Keramik für mich entdeckt. Gerne arbeite ich dabei auf Fliesen. Einzelfliesen mit einem Motiv oder auch nur einer interessanten Textur oder ganze Fliesenbilder, zusammengesetzt aus mehreren Fliesen wie ein Mosaik. Das Arbeiten mit Keramikfarben ist sehr spannend. Die ursprünglichen Farben sind grau und rosa. Erst nach dem Brand entfalten sich die eigentlichen Farben und Strukturen. Man malt also fast blind. Die fertigen Farben hat man nur im Kopf und denkt sich die Zusammenstellung. Die Farben müssen alle 2-3 mal aufgetragen werden, damit sie genug Deckkraft aufweisen. Es ist immer wieder eine Überraschung nach dem Brennen.

Aber sehen Sie sich selbst die Ergebnisse an.

 Natürlich können Sie mir auch Ihre Meinung oder Kritik mitteilen.

 

 

 

 

Fliesenbild integriert am Schornsteinzug obere Etage

 

 

 

 


..dies war meine letzte Ausstellungseröffnung in Berlin 2008, ich sitze am Keybaord und trage ein Lied zum Ausstellungs - Thema "tierisch-menschlich" vor, außerdem war bei der Ausstellungseröffnung mein Chor "Chorgemeinschaft Blumberg" dabei mit Liedern: "Klänge aus Mähren"

Keramik,farbenfrohe Bilder

angewandte Fliesenbeispiele oder Bilder

Hier können Sie entdecken, wie meine angebotenen Fliesen in einem Gesamtbild aussehen können. Es gibt hierbei keine Grenzen in Bezug auf Gestaltungsfreiheit. Diese Fliesen kann man direkt nebeneinanderlegen oder aber auch zwischen eine vorhandene homogene Fläche. Auch kann man ein ganzes Fliesenbild in eine bewegte oder homogene Fläche einbringen. Die Bilder sind als Anregung gedacht.

 

 
Ende 
 

Blog von Perlenshop Perlen Schmuck basteln  Blog auf wordpress Bastelperlen

 
 

 

 

 

 

 

 
Atelier Art Design | info@perlenscheune.de